DU KANNST OUTDOOR! - DU KANNST WANDERN! - KANNST DU 100?

# Deine Herausforderung für 2023: Die 100 km-Wanderung der DAV-Sektion Hamburg

Wir sind anders als die kommerziellen Märsche:
* Wir haben jedes Jahr eine andere Route – nicht immer dieselbe Strecke!
* Wir müssen nicht 3000 Menschen am Start sein – 30 Motivierte reichen auf alle Fälle.
* Wir lieben die Natur – und meiden möglichst Asphalt und Innenstädte.
* Jede/r verpflegt sich, wie er/sie es mag – es gibt keine Supermarkt-Versorgungsstationen!
* Wir starten gemeinsam und wollen gemeinsam ankommen – zusammen schaffen wir das!
* Kostet nix – nur Deine Muskeln und Deine Nerven sind gefragt!

Termin: 17./18. Juni 2023

Wo: Naturpark Aukrug, 75 km nördlich von Hamburg (westlich von Neumünster)

Neu hier?
Du kannst Dich wunderbar an die große Strecke herantasten: zum einen gibt es Vorwanderungen, an denen jede/r teilnehmen kann. Speziell die Strecke der Nachttour wird im Vorfeld als Vorwanderung am helllichten Tag angeboten. Und die 100 ist unterteilt in die etwas längere Tagestour (gute 60 km) und die kürzere Nachttour (knappe 40 km). So kann man auch spontan nach der Tagestour neu entscheiden, ob man sich fit fühlt für die gesamten 100. Oder auch direkt zur Nachttour dazustoßen.

Lies auch unten auf dieser Seite: Gedankensprünge eines CHALLENGERS: Über die Gefühlserlebnisse eines „Challengers“ während der 100km

Wir erwarten Dich zum Kennenlernen auf unserer Vorwanderung am 22. April2023 (37km) oder auf einer anderen längeren Wanderung als Vortraining:

KM / Termin                       Tour                                                                           Anmeldung
32 / 18.Februar 2023      Ochsenzoll, Ohmoor, Norderstedt          bis 14.2.2023  bei Axel Holtz; 0176-72137140, E-Mail: Holtz-hu@gmx.de
40 / 4. März 2023           Rund um Reinfeld und Bad Oldesloe     bis 2.3.2023 bei Jürgen Lockhausen, 0176-96261768, lockhausen@t-online.de
27-32 / 18.März 2023     Um den Großen Segeberger See           bis 14.3.2023 bei Axel Holtz; 0176-72137140, E-Mail: Holtz-hu@gmx.de

Mitmachen?!: Susanne Timm, 0171-4706794 susanne-timm@t-online.de /Jürgen Lockhausen, 0176-96261768 lockhausen@t-online.de.

Naturpark Aukrug - Bilder aus der geplanten Route

Gedankensprünge eines CHALLENGERS:

Wow, es geht los! Das Adrenalin geht in die Beine und in den Kopf! Fühlt sich alles gut und wohl vorbereitet an. Musste man so früh aufstehen? Läuft doch! Ach, sind die alle fröhlich um mich rum, alles nette Menschen hier. Und schnattern wie die Gänse. Alle zwei bis drei Stunden eine Pause, das passt doch. Hm, das Tempo ist aber nicht schlecht, naja, wir wollen ja auch ans Ziel kommen.
10 km: Echt, noch 90 Kilometer? Na, wird schon.
20 km: schon vier Stunden rum. Ist aber noch was vor uns. Die Pause vorhin war gut! Drückt da meine Ferse? Phantomschmerz. So langsam wird die Schnatterei weniger. Immer schön was trinken. Das ist jetzt aber eine endlose Gerade, die wir da durch den Wald schlagen. Muss ja!
40 km: klasse, schon 8 Stunden geschafft. Zeit, an den Sockenwechsel zu denken. Oder brauche ich an der Ferse doch ein weiteres Pflaster? Mensch, ist das ein Tempo, kann der da vorne nicht mal ein bisschen entspannter machen?
Yeah, 50 km, Hälfte ist geschafft – hm, erst die Hälfte??? Meine Beine! Warum fühlt sich mein rechter Oberschenkel so hart an? Liegt das an der Ferse? Zieht das von unten nach oben? Marschiere ich schon in schräger Stützhaltung, weil meine Ferse wundscheuert? Können wir nicht mal kurz stehen bleiben für ´ne Trinkpause? Ach, haben wir eben schon gemacht?! Stimmt ja, hab´ ich schon verdrängt. Wann sind wir denn am Ende der Tagestour – das muss doch schon lange soweit sein?! Da hinter der Biegung? Wieso kommen da noch zwei Biegungen? Und der lange Feldweg da auch noch??
Na endlich, große Pause, ordentlich was essen, trinken, Sockenwechsel! Aber: kann ich noch weiter? Will ich noch weiter? Ooohh, meine Oberschenkel! Und meine Ferse erst, schon das dritte Pflaster. Jetzt fragen die da vorne auch noch: wer geht weiter? Hier kann man aussteigen, auf der Nachtrunde dann nicht mehr! Schaff ich das? Wie - die beiden da gehen auch nicht mit? Puuuuuh, ok, ich versuch´s! Hab´ ich alles? Und nochmal so viel Wasser mitnehmen? Der Rucksack ist so schwer.
60 km: Naja, sind ja nur noch weniger als 40 km. Waaaaas – wieder noch 8 Stunden oder so? Oh, oh, oh!
70 km: das ging doch. War doch schön, so in den Sonnenuntergang hinein. Hm, jetzt haben die Gespräche aber komplett aufgehört. Warum bleibt der denn da so zurück? Ist der kaputt? Und wo ist die Nette mit der roten Jacke? Ach, hinterm Baum? Dann muss die aber Gas geben, um uns wieder einzuholen. Nimmt denn da keiner Rücksicht drauf? Hoffentlich verliert sie nicht den Anschluss und findet uns wieder…! Bin ich kaputt!
Yes, 80 km, die zwei Pausen habe ich aber jetzt echt gebraucht. Mist, bin ich kaputt. Meine Oberschenkel tun so wehhhh! Und meine Ferse fühlt sich an wie ein offener Fußpilz: jeder Schritt ein Schmerz. Kann mir nicht jemand den Rucksack abnehmen? Warum redet hier niemand? Ist das Dunkel hier! Gleich liege ich auf der Nase! Quatsch, Deine Gedanken rasen nur um sich selbst! Kann der da vor mir nicht mal woanders gehen? Hau doch ab! Jetzt streiten die da auch noch um die Stirnlampen. An oder aus? Ist mir doch egal! Nee, ist mir nicht egal! Das blendet doch nur! Mensch, ich seh´ hier nix mehr!
Endlich wieder Pause! Hinsetzen? Bloß nicht, dann komme ich ja nie wieder hoch! Also weiter! Nur noch drei Stunden, das musst Du doch schaffen. Wer ist bloß auf die Schnapsidee gekommen mit den 100 Kilometern? Scheiß CHALLENGE – ich will ins Bett! Warum tu ich mir das an? Frage verboten.
90 km: Jaaa, nur noch zwei Stunden. Echt, wir haben schon 90 km hinter uns?? Klasse!!!! Dann schaff ich auch den Rest! Da vorne muss doch gleich das Ziel sein. Äääh? Hier waren wir doch schon, oder? Doch nicht. Wie weit ist es noch? Warum gucke ich denn alle zwei Minuten auf die Uhr? Mann, geht das langsam. Aber dieses Tempo! Ich wird wahnsinnig. Ist das hier richtig? Die haben sich doch verlaufen! Wir müssten doch schon längst da sein?!! Jetzt nicht noch eine extra Runde! Warum biegen wir hier ab? Können wir noch eine Pause machen? Geht’s den anderen genauso wie mir oder bin ich der Einzige, der so kaputt ist?
Jaaa, nur noch eine halbe Stunde! Geil, wir schaffen das! Ich schaffe das. Mann, bin ich fertig. Meine Oberschenkel! Gleich klappen meine Beine einfach um. Meine Ferse ist bestimmt schon abgefallen, abgerieben, weg vom Hinterfuß. Ich bin am Ende!
Jaaaaa, da vorne steht unser Auto, jaaaaa, wir schaffen das! Was für ein Ding!
100 Kilometer! Geschafft! Geschafft! Geschafft! Yes, we did it! Ich könnte heulen!!!! Danke Euch, danke, dass ich mit dabei war, danke, dass wir das geschafft haben! CHALLENGE 100!!!!

Jeder wandert so viel mit, wie er / sie kann oder mag! Wir sind keine Leistungssportler, sondern haben Spaß an der Herausforderung! Dabei sein ist alles, jeder Kilometer ist ein Gewinn! Und jeder/jede hat ein eigenes Ziel! Zusammen schaffen wir das!

Wenn Ihr an der 100er oder an einem Teilstück teilnehmen wollt, meldet Euch an bei Jürgen Lockhausen unter lockhausen@t-online.de oder Susanne Timm unter susanne-timm@t-online.de, dann erhaltet Ihr alle notwendigen News und die Hinweise auf Vorwanderungen, Startzeiten und Routendetails.

Wir sehen uns! Bei der CHALLENGE 100!

„Wandern für fortgeschrittene Masochisten“

Liebe Freunde der heißen Socken, …

…Titel und Anrede wären typisch gewesen für Heinrich Simon. Unsere diesjährige 100er ist dem im Sommer 2018 verstorbenen Heinrich Simon gewidmet, der diese Veranstaltung ab 1990 mehr als 20 Jahre geleitet hat.

Nach zwei Jahren Pause gibt es sie wieder: die Hundert-KM - Wanderung
Termin notieren: Sa, 7. Mai 2022.

Der Ablauf musste von uns noch geändert werden, weil es seit 2020 die späte Fähre über die Elbe nicht mehr gibt.
Die Tagestour (ca. 62 km): Wir starten um Punkt 6 Uhr an der S-Bahn Sülldorf und gehen durch die Blankeneser Parklandschaft zur Elbe, der wir bis in die Haseldorfer Marsch folgen. Dann nördlich bis kurz vor Uetersen und im Bogen durch den Klövensteen wieder zurück nach Sülldorf.
Die Nachttour (ca. 38,5 km): Wir wechseln die Elbseite per PKW und starten in Horneburg. Am Lühedeich entlang geht’s bei Grünendeich/Lühe wieder zur Elbe, dann elbaufwärts bis Cranz am Estedeich bis Buxtehude.

Wie schon zuvor bieten wir die Nachtstrecke als gemeinsame Vorwanderung an:
Samstag, 30. April 2022 8 Uhr ab Bahnhof Horneburg.

Wer die Vorwanderung, Teilstrecken (Tages- oder Nachttour) oder die gesamte Hunderter mitwandern möchte, sollte sich jetzt bald anmelden bei Susanne Timm, 0171-4706794 susanne-timm@t-online.de oder bei Jürgen Lockhausen, 040-8806243 lockhausen@t-online.de.

Für aktuelle Informationen schaut auch auf unsere Langwanderseite:
https://www.dav-hamburg.de/dav/langwanderung.

Fehmarn 2021

Endlich geht es LANGsam wieder los!!!

Am 10.09.2021 konnten wir nach LANGer Abstinenz endlich mal wieder eine Tour über 30km angehen und zwar unsere berühmt/ berüchtigte Fehmarnumrundung. Da es leider nur kurzfristig entschieden werden konnte, waren wir eine kleine, aber feine Gruppe mit 4 Wanderern, wobei 2 davon auf dieser Tour noch Neulinge waren. Erfahrene Wanderer, aber 70 km am Stück war dann doch noch einmal etwas anderes.

Mit 12,4 Stunden reiner Gehzeit und einem Schnitt von 5,6 Stunden sind wir sehr gut  vorangekommen. Insgesamt waren wir von Punkt 06:00 bis 20:12 Uhr unterwegs.

Wir haben von Freitag auf Samstag in der Jugendherberge genächtigt und sind dann am Samstag Abend nach Hause gefahren, nachdem wir noch eine kleine Stärkung im Goldenen Anker zu uns genommen hatten. 

Leider hatte unser geliebter  Hafenimbiss in Orth geschlossen, aber wir konnten glücklicherweise ein paar Meter weiter eine Stärkung bei km 50 zu uns nehmen. Die Insel war uns mit ihrem Wetter diesmal sehr gnädig gestimmt. Der Wind war moderat und nur 3 kleine Schauer waren eher eine Erfrischung, als eine Last.

Unsere beiden "Neuen" haben das Ganze mit Bravour gemeistert - keine Klagen oder Sorgen.

Nächstes Jahr werden wir sicher wieder mehr sein und wir freuen uns auf

"FEHMARN 2022" 

Nachtwanderung rund um den Plöner See im Juni 2019

Samstag, 08. Juni: Wir starten vor Sonnenuntergang um 21 Uhr am Bahnhof Plön und gehen einmal rund um den See (ca.- 37 km). Ankunft je nach Tempo und Pausen nach Sonnenaufgang zwischen 5 und 6 Uhr am Sonntagmorgen.

Fehmarnumrundung 2019

Auch die Fehmarnumrundung mit knapp 70 km fand wieder im September statt:
Der Termin ist immer am 2. Samstag im September. Den sollten sich die Interessierten schon mal freihalten.
Start war wie immer um 6:00 am Hafenparkplatz von Burgstaaken. Bilder aus dieser Wanderung seht Ihr unten.

Die 100km am 18./19. Mai 2019 im Wendland (Vollbildansicht: bitte anklicken)
100km: Vorwanderung der Nachtroute am 28. April 2019
Die Nachtwanderung um den Plöner See 8. Juni
Die Fehmarnumrundung am 7. September 2019