Bericht vom zweiten Treffen der Nachhaltigkeits-AG

Die Änderung unserer Lebensweise hin zu einer dauerhaft mit unserer Umwelt im Gleichgewicht stehenden Form kann nur von der gesamten Gesellschaft gemeinsam geleistet werden. Nichtsdestotrotz kann der DAV als mitgliederstarker Naturschutz- und Bergsportverein, dessen Mitgliedern die Natur auf Grund ihres Hobbys besonders am Herzen liegt, hier einen wichtigen Beitrag leisten.

In diesem Sinne hat sich die Nachhaltigkeits-AG zum zweiten Treffen zusammengefunden, um sich über die ersten möglichen, konkreten Maßnahmen auszutauschen. Dabei ging es vor allem um Möglichkeiten in Zusammenhang mit den vom DAV organisierten Touren und Ausbildungskursen und am Kletterzentrum in Hamburg.

Dabei wurde das Konzept der Freiburger Sektion für klimafreundliche Touren vorgestellt.
Bestandteil des Konzeptes sind: 1) Touren so zu gestalten, dass die gemeinsame Anreise oder Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Standard ist, 2) Ein Ausweis der CO2 Emissionen für verschiedene Anreiseformen und Verweis darauf wie man diese kompensieren kann, 3) Ein Nachhaltigkeitstopf, aus dem Anreisende, die diesem Standard folgen, Vergünstigungen erhalten.
Eine mögliche Ergänzung wäre eine Bewertung der Reise nach Nachhaltigkeitskriterien.

Für das Kletterzentrum in Hamburg wurden folgende mögliche Maßnahmen diskutiert, die auf ihre Umsetzbarkeit geprüft werden sollen:
1) Eine Solaranlage auf dem Dach der Kletterhalle
2) Eine nachhaltigere Beheizung
3) Dach- und Fassadenbegrünung
4) Wasserfreie Urinale
5) Anreize zu schaffen, das Auto bei einem Besuch zu Hause zu lassen.

Wer sich für die Berechnung seines CO2 Ausstoßes bei Fahrten zu Kletterfelsen oder ähnlichem interessiert, kann dies unter

Habt ihr auch Ideen oder möchtet mitmachen? Dann seid ihr herzlich zum nächsten Treffen am 17.09. eingeladen.  Julian von der Nachhaltigkeits-AG 

Bericht vom ersten Treffen der Nachhaltigkeits-AG

Der Aufruf zur Gründung einer Nachhaltigkeits-AG in der letzten Ausgabe von Hamburg Alpin wurde am 23.05. in die Tat umgesetzt. Und so haben sich an jenem Donnerstagabend zehn Sektions-Mitglieder im Veranstaltungsraum des Vereinshauses eingefunden, um dieses erste konstituierende Treffen der AG abzuhalten.

Nach einer Vorstellungsrunde der Anwesenden wurden in einem spannenden Erfahrungsaustausch Themengebiete identifiziert, denen wir uns in kommenden Sitzungen widmen möchten. Sehr schnell kamen wir überein, dass wir uns nicht auf die rein redaktionelle Bearbeitung der Themen konzentrieren möchten, sondern ebenfalls aktive Maßnahmen ergreifen wollen. Hierbei war es besonders interessant, die Erfahrungen von Mitgliedern verschiedener Altersgruppen und Sportarten zu dem Thema Nachhaltigkeit zu hören. Die am Ende identifizierten Bereiche umfassen unter anderem „Upcycling“ und „Plogging“, Umweltbildung oder das Einrichten einer Mobilitäts-App für die Sektion, um klimaschonender in die Berge zu kommen.

In weiterer Folge werden wir uns einmal monatlich treffen, um jeweils ein Thema zu besprechen und Aktionen zu definieren, die zu umweltfreundlicherem Verhalten innerhalb des Vereins führen.

Es war ein anregendes und motivierendes erstes Treffen, das das Gefühl gegeben hat, mit unseren Anliegen nicht alleine auf weiter Flur zu stehen. Wir freuen uns weiterhin über Zuwachs interessierter Mitglieder, meldet euch gerne per E-Mail unter nachhaltigkeit@dav-hamburg.de.

Das nächste Treffen der Nachhaltigkeits-AG findet am 16.07.2019 um 18:00 im Veranstaltungsraum der Döhrnstraße statt.

Alles Infos zur Kampagne des Bundesverbandes

Wie ihr euren Weihnachtsbäumen ein zweites Leben schenken könnt, findet ihr hier...