Die Corona-Pandemie betrifft trotz der Lockerungen der Beschränkungen nach wie vor sehr stark unser Vereinsleben und den Sportbetrieb der Sektionen. Für die Wiederaufnahme gewohnter Aktivitäten fehlt derzeit noch eine klare allgemeingültige Linie, die für alle 356 Sektionen in den 16 Bundesländern anwendbar ist. Es gibt viele länderspezifische Verordnungen, die einen Interpretationsspielraum eröffnen. Freiheit, Selbstständigkeit und Verantwortung, als tragende Werte des DAV, sind deshalb auf ganz besondere Weise gefragt. Eigenverantwortlichkeit steht an erster Stelle. Nutzen wir die wiedergewonnenen Freiheiten sorgsam für einen guten und verantwortungsvollen Wiedereinstieg ins Sektionsleben.

Hierzu haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir wieder starten können.

Für alle (Gruppenleiter, Familiengruppenleiter, Leistungssport) gilt:

Vor dem ersten Treffen

·         Lasst euch von den Teilnehmenden bestätigen, dass sie nicht krank sind, sich nicht krank fühlen und im Laufe der letzten 14 Tage keinen Kontakt zu einer positiv auf Covid-19 getesteten Person hatten. (siehe Gesundheitsbogen)

 

·         An jedem Tag, an dem sich die Gruppe trifft, müssen Teilnehmerlisten geführt werden. (diese bekommt ihr zugeschickt)

 

·         Informiert die Teilnehmenden, dass sie Mund-Nasen-Bedeckung für den eigenen Bedarf mitnehmen müssen

 

·         Nehmt Mund-Nasen-Bedeckungen und Handdesinfektion für den eigenen Bedarf mit. Im Kletterzentrum ist Handdesinfektion vorhanden und keine Maskenpflicht.

 

·         Klärt wichtige organisatorische Angelegenheiten im Vorfeld mit den Teilnehmenden, um eine reibungslose Veranstaltung zu gewährleisten.

 

·         Führt eine vollständige Teilnehmerliste (Name, Anschrift, Telefonnummer, Mail) zur eventuellen Nachverfolgung im Infektionsfall.

 

·         Jedes Bundesland hat seine eigenen Verordnungen. Prüft deshalb zunächst für euer Bundesland (bei Ausfahrten gelten die Regelungen des Zielortes) die derzeit gültigen Bestimmungen hinsichtlich Freizeit- und Vereinsaktivitäten. Orientierung geben die Webseiten der jeweiligen Landesregierungen oder Kommunen (Städte, Landkreise, etc.)

Start der Gruppe

·         Informiert als Veranstaltungsleitung die Teilnehmenden über die geltenden Sicherheits-, Abstands- und Hygienevorschriften.

·         Keine Begrüßung mit Körperkontakt.

·         Lasst keine Teilnehmenden mit Krankheitsanzeichen an Veranstaltungen teilnehmen, im Zweifelsfall kranke Teilnehmende nach Hause schicken.

·         Startet zügig, um Personenansammlungen zu vermeiden.

 

Während der Gruppenaktivität

·         Organisiert keine Gemeinschaftsverpflegung, jeder muss selbst für seine Brotzeit sorgen. Gebt keine Trinkflaschen weiter.

·         Tauscht und verleiht keine Ausrüstung während der Veranstaltung.

·         Körperkontakt vermeiden, keine Hilfestellung oder Partnerübungen (Hilfeleistung ist zum Schutz der Teilnehmenden erlaubt, wenn die Veranstaltungsleitung erkennt, dass eine Person Schaden nehmen könnte).

·         Haltet die DAV-Bergsportregeln für die jeweilige Sportart ein.

·         Stellt das Einhalten von Distanzregeln sicher, mindestens 2,5 Meter Indoor und Outdoor 1,5 Meter. Oder mehr.

·         Stellt in Ausnahmenfällen, in denen der Mindestabstand nicht sicher eingehalten werden kann, das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen sicher.

·         Husten und Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch (einmalige Benutzung).

·         Hände vor und direkt nach der Veranstaltung waschen oder desinfizieren.

·         Haltet als Leitung immer eine Maske griffbreit, falls ihr im Notfall eingreifen müsst und der Mindestabstand unterschritten wird (anschließend Hände waschen oder desinfizieren)..

 

Die passenden Formulare und die Grundregeln findet ihr unten.

Diese sendet ihr bitte an jeden einzelnen Teilnehmer.

Der Gesundheitsbogen muss nur einmalig ausgefüllt zum jeweils ersten Treffen mitgebracht werden. Fehlt dieser, kann die Person an der Gruppenaktivität nicht teilnehmen. An allen Tagen, an denen sich die Gruppe trifft, ist eine Teilnehmerliste zu führen.

Die Formulare mit der Unterschrift und die Teilnehmerlisten, sind für den Fall einer Nachverfolgung im Infektionsfall bitte griffbereit die nächsten vier Wochen aufzubewahren.

Achtung sehr wichtig!!

Gesondert gilt:

  • Familiengruppenleiter und Gruppenleiter, die mit ihrer Gruppe ins DAV Kletterzentrum kommen möchten:

Wir benötigen von euch vorab folgende Informationen:

  • Gruppenname
  • Wochentag und Rhythmus
  • Angedachte Teilnehmerzahl
  • Uhrzeit
  • Verweildauer (max.3 Stunden)

Diese benötigen wir, um die Gruppen innerhalb des Vereinsgeländes gut zu verteilen bzw. dafür die Anzahl an zusätzlichen Kletterern im Kletterzentrum zu verringern, da es aktuell eine Maximalbesucherzahl gibt.

Für die Gruppenleiter, die sich mit ihrer Gruppe im Kletterzentrum treffen, wird ein Ordner je Gruppensparte im Trainerbereich, in einer Schublade (diese ist ausgeschildert) bereitstehen. In diese könnt ihr eure Listen, nach Kalenderwochen abheften. Alle übrigen Gruppenleiter bitten wir, die Listen zu Hause aufzubewahren, im gleichen Zeitraum.

Wir danken euch, für eure Mitarbeit und euer Verständnis. Etwas mehr Bürokratie aber dafür können wir uns endlich wieder treffen.

Viel Spaß bei euren Aktivitäten!