Die Verwall-Runde - Mehrtägige Hüttentour durch die Verwallgruppe

Eine gemeinsame Initiative der DAV-Sektionen Hamburg und Niederelbe, Darmstadt, Friedrichshafen, Heilbronn, Konstanz und Reutlingen mit der OEAV-Sektion Touristenklub Innsbruck.

Detaillierte Informationen finden Sie unter www.verwall.de

Die Verwallgruppe

Die Verwallgruppe liegt in den zentralen Ostalpen und bildet ein Dreieck zwischen Bludenz im Westen, Landeck im Osten und der Silvretta im Süden.

Gneise und Hornblendgestein bilden die Haupt- und Grundmasse dieses Gebirges. Die Landschaft der Verwallgruppe bietet dem alpinen Bergwanderer genügend Gelegeheit auch längere Touren zu gehen. Hier befinden sich neben einer Vielzahl schön gelegener und gut geführter Alpenvereinshütten auch viele markierte Höhenwege, die wohl mit dem zu den schönsten in den Alpen zählen. Ein besonderes Erlebnis bietet die Wanderung auf dem versicherten Steig von St. Anton durch die Rosannaschlucht und weiter durch das Verwalltal zur Konstanzer Hütte mit Blick zum mächtigen Patteriol.

Die Rundtour von Hütte zu Hütte durch die gesamte Vewallgruppe in acht Tagen bietet dem Alpinisten eine außergewöhnliche und eindrucksvolle Berglandschaft und stellt damit ein Erlebnis der besonderen Art dar. Durch die zahlreichen Möglichkeiten und Varianten kann die Hüttentour nach Belieben verlängert oder aber auch verkürzt werden. Zudem gibt es von allen Hüttenstandorten weitere Möglichkeiten für Gipfelbesteigungen und eigene Rundtouren.

 

Von Hütte zu Hütte

1. Tag

Pettnau a. Arlberg (1.122m). Parkplatz in Bahnhofsnähe.  Durch das Malfontal, Weg 511 zur Edmund-Graf-Hütte (2.408m).

Von Pettnau am Malfonbach entlang zum Sägewerk (Parkplatz). Auf dem Forstweg bis zur Vorderen Malfonalpe und weiter ins Tal bis zur Waldgrenze. Der Materialseilbahn folgen, steil zur Edmund-Graf-Hütte aufsteigen.

Höhenunterschied Aufstieg: 1.286 Hm.

Gesamtzeit: ca. 3,5 Stunden.

Gipflebesteigung: Hoher Riffler, 3.168 m. Über gute Steiganlage in ca. 2,25 Stunden zum Gipfel.

2. Tag

Edmund-Graf-Hütte - Riffler Weg - Schmalzgruben Scharte (2.697 m), Weg 512 (Kieler Weg) - Niederelbehütte (2.300 m).

Anforderungen: Hochalpiner Steig

Höhenunterschied Aufstieg: 500 Hm

Höhenunterschied Abstieg: 550 Hm

Gesamtzeit: ca. 4,5 Stunden

Gipfelbesteigung: Fatlarspitze, 2.986 m. Von der Kieler Wetterhütte in ca. 1 Stunde auf dem Normalweg, Schwierigkeitsgrad II, zum Gipfel.

3. Tag

Niederelbehütte - Fatlarscharte - Kieler-Wetter-Hütte, Weg 502, Hoppe-Seyler-Weg - Schneidjöchel (2.841 m) - Darmstädter Hütte (2.384 m)

Anforderungen: Alpiner Steig, teilweise seilversichert

Höhenunterschied Aufstieg: 850 Hm

Höhenunterschied Abstieg: 800 Hm

Gesamtzeit: ca. 5-6 Stunden

Gipfelbesteigung: Kreuzjochspitze, 2.919 m in ca. 2,5 Stunden

Tipp: In ca. 0,5 Stunden auf den Kappeler Kopf (2.404 m), herrliche Rundsicht

Alternative

Niederelbehütte - Weg 512/513 Seßladjoch (2.749 m) Moostal - Darmstädter Hütte (2.384 m).

Höhenunterschied Aufstieg: 850 Hm

Höhenunterschied Abstieg: 800 Hm

Gesamtzeit: ca. 4 Stunden

4. Tag

Darmstädter Hütte - Ludwig-Dürr-Weg - Küchelferner - Rautenjöchle (2.752 m) - Zwischengrat (2.770 m) - Schönpleisjoch (2.870 m) - Matnaljoch (2.670 m) - Friedrichshafener Hütte (2.138 m).

Anforderungen: Hochalpiner Steig mit Gletscherübergang. Im Spätsommer können Eispickel und Steigeisen erforderlich werden.

Höhenunterschied Aufstieg: 750 Hm

Höhenunterschied Abstieg: 1.000 Hm

Gesamtzeit ca. 6,5 Stunen

Tipp: Ab Schönpleiskopf in 10 Minuten zum Vasultalblick.

Alternative

Variante als Verkürzung der Gesamttour!

Darmstädter Hütte - (Apothekerweg) Kuchenjoch (2.730 m) - Konstanzer Hütte (1.688 m)

Anforderungen: Hochalpiner Steig

Höhenunterschied Aufstieg: 350 Hm

Höhenunterschied Abstieg: 1050 Hm

Gesamtzeit: ca. 4 Stunden

Tipp: Ab dem Kuchenjoch in ca. 3/4 Stunden über den Südgrat auf den Scheibler (2.978 m).

5. Tag

Friedrichshafener Hütte - Friedrichshafener Weg - Muttenjoch (2.620 m) - Neue Heilbronner Hütte (2.320 m).

Höhenunterschied Aufstieg: 650 Hm

Höhenunterschied Abstieg: 500 Hm

Gesamtzeit: ca. 3,5 Stunden

Tipp: Ab Muttenjoch lässt sich in ca. 0,5 Stunde die Gaisspitze (2.779 m) ersteigen. Nicht ganz leicht, aber äußerst lohnend.

Alternative

Rundtouren um die Friedrichshafener Hütte

Georg-Prasser-Weg (Westlicher Teil)

Friedrichshafener Hütte - Vertinespleiskopf (2.706 m) - Schafbicheljoch (2.636 m) - Friedrichshafener Hütte

Höhenunterschied Aufstieg: 568 Hm

Höhenunterschied Abstieg: 568 Hm

Gesamtzeit: ca. 4 Stunden

 

Georg-Prasser-Weg (Östlicher Teil)

Friedrichshafener Hütte - Schafbicheljoch (2.636 m) - Grafspitze (2.865 m) - Matnaljoch (2.670 m) - Friedrichshafener Hütte

Höhenunterschied Aufstieg: 747 Hm

Höhenunterschied Abstieg: 747 Hm

Gesamtzeit: ca. 4 Stunden

Gesamtzeit westlicher und östlicher Teil: ca. 7 Stunden

Alternative

Alternative:

Variante als Verkürzung der Gesamttour!

Friedrichshafener Hütte - Schafbicheljoch (2.636 m) - Konstanzer Hütte

Höhenunterschied Aufstieg: 500 Hm

Höhenunterschied Abstieg: 950 Hm

Gesamtzeit: ca. 4,5 Stunden

6. Tag

Neue Heilbronner Hütte - Schönverwalltal - Konstanzer Hütte (1.688 m)

Höhenunterschied Abstieg: 600 Hm

Gesamtzeit: ca. 2 Stunden

Gipfelbesteigung: Patteriol, 3.056 m, in ca. 4,5 Stunden über den Normalweg, Schwierigkeitsgrad II, auf den Gipfel.

Variante:

Neue Heilbronner Hütte - Bruckmann Weg - Wannen Jöchle (2.633 m) - Fasultal - Kaltenberghütte (2.089 m).

Anforderungen: Hochalpiner Höhenweg

Höhenunterschied Aufstieg: 500 Hm

Höhenunterschied Abstieg: 1.150 Hm

Gesamtzeit: ca. 4 Stunden

7. Tag

Neue Heilbronner Hütte - Reutlinger Weg - Gstansjoch (2.573 m) - Kaltenberg See (2.506 m) - Krachel (2.686 m) - Kaltenberghütte (2.089 m).

Anforderungen: Hochalpiner Steig

Höhenunterschied Aufstieg: 1.100 Hm

Höhenunterschied Abstieg: 700 Hm

Gesamtzeit: ca. 5,5 Stunden

Gipfelbesteigung: Kaltenberg, 2.896 m in ca. 3 Stunden über den Gletscher auf den Gipfel.

8. Tag

Kaltenberghütte (2.089 m) - Paul-Bantlin-Weg - St. Christoph (Arlbergpasshöhe) - Bushaltestelle (1.796 m) und Rückfahrt nach Pettnau a. Arlberg.

Höhenunterschied Abstieg: 293 Hm

Gesamtzeit: ca. 2 Stunden

Variante:

Kaltenberghütte (2.089 m) - Berggeistweg - St. Christoph (Arlbergpasshöhe) - Bushaltestelle (1.796 m) und Rückfahrt nach Pettnau

Höhenunterschied Aufstieg: 302 Hm

Höhenunterschied Abstieg: 595 Hm

Gesamtzeit: ca. 4 Stunden

Hinweis

Ab Neue Heilbronner Hütte kann über den Zentralalpenweg 502 A westwärts die Wormser Hütte über den so genannten Wormser Weg erreicht werden. Dies ist eine großartige, abwechslungsreiche aber sehr lange Tour und nur ausdauernden Berggehern empfohlen. Im Aufstieg sind 300 Hm zu bewältigen.

Gesamtzeit: ca. 9-10 Stunden.

2016März 20172018
MDMDFSS
0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
Titelblatt aktuelle Ausgabe 01/2017
Titelblatt DAV-Ausbildungsprogramm 2017

Wir sind Sponsor von